Publikationen

NEUE STEUERUNG FÜR GRÖßTES SPIEGELTELESKOP AUS JENA

Das 1960 in Betrieb genommene Alfred-Jensch-Teleskop an der Landessternwarte Tautenburg bei Jena galt über 50 Jahre als das größte optische Teleskop Deutschlands. Bis heute werden mit ihm nennenswerte wissenschaftliche Erkenntnisse, z.B. zur Planetenentstehung oder bei der Suche nach Expoplaneten, gewonnen.

Nun konnte auch die Rex Automatisierungstechnik GmbH ein Stück Geschichte „mitschreiben“.

Im Zuge der Modernisierung der Steuerungs- und Antriebstechnik durch die Rex Automatisierungstechnik GmbH konnte die Bewegungssteuerung des 2m-Spiegelteleskops erheblich verbessert werden.

Das optische Instrument besitzt eine bewegliche Masse von schätzungsweise 65 t. Die nötige Präzision der Bewegung einer solch hohen Masse setzt viel Erfahrung voraus und stellt besondere Anforderungen an die Steuerungstechnik.

Die Umstellung erfolgte durch eine industrielle Motion Steuerung mit Steuerungstechnik der Eckelmann AG, Wiesbaden. Des Weiteren wurde die Kommunikationsinfrastruktur über CAN Bus vereinheitlicht und ein zeitgemäßes Bedienkonzept mit touchfähigen HMI-Modulen eingeführt.

Eine gekürzte Fassung des Beitrags finden Sie im "A&D-Fachmagazin" 10/2014, S. 42.

←Übersicht Publikationen